SCHULEN FÜR HAITI – seit 2008 Schritt für Schritt zum Ziel

Mitten im benachteiligten Viertel Wharf Jérémie, zwischen Wellblechhütten und auf engster Fläche, standen unsere beiden Schulen: einige gemauerte Räume, die jeweils 300 Kindern Platz boten. Auch wenn es eng und schwül war - stolz trugen die Kinder ihre Schuluniformen und ihre Rucksäcke, für viele ihr erster eigener Besitz. Doch das verheerende Beben im Januar 2010 erschütterte ebenso unsere Schulen. Eine der beiden Schulen wurde komplett zerstört, die andere stark beschädigt.

Seitdem hat sich sehr viel getan. Gemeinsam mit Partner/innen und Unterstützer/innen vor Ort und in Deutschland blicken wir auf eine ganze Liste an Erfolgen zurück. Darunter fallen der erdbebensichere Neubau der Schulen, die Installation von Trinkwasseranlagen und die Umsetzung des ersten deutsch-haitianischen Schulaustauschprogramms. Wir sind so dankbar für all die Unterstützung, die die Kinder in St. Nicolas und St. Emma seit 2008 erfahren haben! Schritt für Schritt arbeiten wir auf unser Ziel zu, die Bildungssituation in Haiti nachhaltig zu verbessern und bessere Chancen für die Kinder zu ermöglichen.

Neugierig geworden? Klicken Sie auf die Kacheln, um mehr über die Meilensteine im Projekt und unsere Projektreisen nach Haiti zu erfahren.  
 
                        Button Meilensteine
        Button Projektbesuche