Globales Lernen im Geschichtsunterricht - Kostenfreies Unterrichtsmaterial für Lehrkräfte

An dieser Stelle präsentieren wir voller Stolz unsere neuen Unterrichtsmodule für den Geschichtsunterricht. Jedes Modul behandelt einen Aspekt der Geschichte Haitis in aktuellen globalen Kontexten, so dass ohne großen Rechercheaufwand neue Inhalte in den Geschichtsunterricht fließen können.

Die Unterrichtsmaterialien folgen einem postkolonialen geschichtsdidaktischen Konzept, dem zu Folge insbesondere Ursachen und Auswirkungen kolonialer Politik auf die Geschichte untersucht werden. Dabei wird angestrebt, quellennah zu arbeiten und auch gegenwärtige Problemhorizonte aufzugreifen. Ein Ziel ist es, die Grenzen der einseitigen eurozentrischen Perspektive auf das Land Haiti im Schulunterricht aufzubrechen und Schüler_innen an transkulturelle Perspektiven heranzuführen.

Das Land Haiti wird dabei nicht wie sonst oft ausschließlich mit Armut und Naturkatastrophen in Verbindung gebracht, sondern in neuen Kontexten präsentiert. Gleichzeitig sollen Bezüge zur Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler hergestellt werden, so dass Globale Zusammenhänge und ihre Einflüsse auf den einzelnen Menschen verdeutlicht werden.

Durch die Unterrichtsreihen sollen kritische Reflexionen gefördert und eigene Denkgewohnheiten und Handlungsmuster hinterfragt werden. Es wird zu einem Perspektivenwechsel eingeladen, der zu entwicklungspolitischem Engagement führen kann. Die Bildungsveranstaltungen sollen also nicht nur neues Wissen vermitteln, sondern auch neue Kompetenzen evozieren.

Die Unterrichtsmodule eigen sich für die Sekundarstufe 1 und 2 und sind bereits in den Berliner Rahmenlehrplan eingebettet. Für alle anderen Bundesländer haben wir geförderte Kompetenzen herausgestellt, sodass jede/r selbstständig eine Einordnung in die regionalen Rahmenlehrpläne vornehmen kann. Für viele Aufgaben werden zur besseren Binnendifferenzierung Variationen angeboten.

Hier gibt es eine Übersicht zu den Modulen. Wenn du dich für ein Thema interessierst, schicken wir dir das Unterrichtsmaterial gerne kostenfrei per E-Mail zu. Bitte schreibe eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und nenne den Namen der Module, die du unterrichten möchtest, sowie die Schule, an der du tätig bist. Mit diesem Verfahren möchten wir verhindern, dass Schülerinnen und Schüler das Material inklusive Lösungsschlüssel herunterladen können.

• Einführung in die Reihe
• Die Haitianische Revolution
• Die Geschichte der Sklaverei in Haiti

Weitere Unterrichtsmodule sind bereits erstellt, aber noch nicht im Klassenzimmer getestet. Sehr gerne stellen wir das Material für ein Ausprobieren zur Verfügung und nehmen das Feedback im Anschluss mit auf.
Das ganze Projekt ist ein Work in Progress. Gerne möchten wir eine Plattform für einen kollegialen Austausch bieten, daher bist du herzlich eingeladen, deine Verbesserungsvorschläge und Weiterführungen zu teilen und Anpassungen oder neue Aufgaben an uns zurückzugeben, sodass wir sie wiederum anderen Lehrkräften zur Verfügung stellen können. Wir freuen uns über Feedback an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dieses Unterrichtsmaterial entstand im Rahmen des Projekts „Schüler*innen schauen über den Tellerrand. Globales Lernen im Unterricht am Beispiel von Haiti“, das mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) durchgeführt wurde.

Für den Inhalt dieser Publikation ist allein PEN PAPER PEACE e.V. verantwortlich; die hier dargestellten Positionen geben nicht den Standpunkt von Engagement Global gGmbH und dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung wieder.

Herzlichen Dank den Förderern, ohne die die Umsetzung dieses Projektes nicht möglich gewesen wäre. Vor allem aber danken wir allen Mitwirkenden. Eine so umfangreiche Reihe entsteht nicht über Nacht. Dem Projekt ging eine Kooperation mit dem Arbeitsbereich Didaktik der Geschichte an der Freien Universität voraus. Student_innen des Masters „Public History“ erstellten bereits im Sommersemester 2013 in einem Seminar von Professor Dr. Martin Lücke Module zu Haiti für den Unterricht in der Sekundarstufe 2.
Im Sommersemester 2016 erarbeiteten Studierende des Master of History der Freien Universität Berlin im Seminar „Globalgesellschaftliches Handeln“ der dreisemestrigen Reihe "Get engaged. Globalgesellschaftspolitische Handlungsfelder im Geschichtsunterricht" von Eva Rohland Unterrichtsmaterial für die Sekundarstufe 1. Ganz herzlichen Dank allen, ohne deren Mitwirken diese Reihe nicht möglich gewesen wäre.

Gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des BMZ CMYK de

Weitere Informationen zum Globalen Lernen und rassismuskritischem Lernen finden Sie beispielsweise hier:

EPIZ Berlin
http://www.epiz-berlin.de/

glokal e.V.
http://www.glokal.org/

Dr. Elina Marmer
http://www.elina-marmer.com/de/