Strafrichter, Staatsanwälte und Strafverteidiger haben die Möglichkeit, durch Geldauflagen und Bußgelder unsere Arbeit zu unterstützen und sich für den Zugang zu Bildung stark zu machen. Durch ihre Zuweisungen helfen sie uns, die beiden Schulen St. Emma und St. Nicolas am Leben zu halten und ermöglichen jährlich mehr als 500 Schulkindern in Port-au-Prince den Schulbesuch. Außerdem ermöglichen sie unsere Bildungsarbeit hier vor Ort, d.h. die Sensibilisierung deutscher Schülerinnen und Schüler für globale Bezüge.

Ein herzliches Dankeschön allen, die unsere Arbeit durch Geldauflagen unterstützen, ob in der Vergangenheit oder in Zukunft!


Bußgeldauflagen sind Vertrauenssache

Wir bieten Ihnen eine hohe Sicherheit, denn wir erfüllen zuverlässig die Voraussetzungen für eine ordnungsgemäße Bearbeitung von Geldauflagen und Bußgeldern:

• Eingetragen als gemeinnütziger Verein (Amtsgericht Charlottenburg VR 30459)
• Zeitnahe Auskunft über eingehende und ausstehende Zahlungen.
• Separate Zahlscheine mit dem Eindruck „Keine Spende“
• Umgehende Beantwortung Ihrer Anfragen
• Regelmäßige Informationen über die Verwendung der erhaltenen Beträge
• Da uns Transparenz sehr wichtig ist, sind wir in der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) und haben
  das ITZ-Siegel verliehen bekommen


Überweisungsträger sowie weitere Informationen über unsere Arbeit schicken wir Ihnen gerne zu.
Bitte schreiben Sie uns an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!